GA2 – Linux – Aufgaben Prüfungsvorbereitung

GA2 - Linux Aufgaben Prüfungsvorbereitung

GA2 – Linux

Da der Kundenstamm der 2 & 3 GmbH stetig wächst, ist ein neuer Mitarbeiter, Herr von Kalitz, im Vertrieb eingestellt worden. Sie werden damit betraut, Herrn von Kalitz, der zuvor in einer anderen Branche tätig war, einzuarbeiten. Ihr neuer Kollege ist Zwar ein hervorragender Vertriebsmitarbeiter und hochkompetenter Kaufmann, verfügt aber über einige Wissenslücken im technischen Bereich.

Bei einem Gespräch erklärt Ihnen Ihr neuer Kollege, Herr von Kalitz, dass er in der Fachliteratur flüchtig gelesen habe, dass die Betriebssysteme Unix und Linux eine immer größere Bedeutung bekämen, insbesondere im Serverbereich.

  1. a) Herr von Kalitz möchte gerne die möglichen Gründe für diese Entwicklung erfahren. Nennen Sie ihm drei Argumente, die für und drei Argumente, die gegen den Einsatz von Linux-Servern in Unternehmen sprechen! (6 P)
  2. b) Herr von Kalitz möchte von Ihnen gerne über den Unterschied zwischen den Betriebssystemen Linux und Unix aufgeklärt werden. Erläutern Sie den Hauptunterschiedl (3 P)
  3. C) Während in einer homogenen Windows-Umgebung der Zugriff auf Rechner über die Netzwerkumgebung erfolgen kann, so sind dort Linux/Unix Rechner normalerweise nicht sichtbar. Erläutern Sie, welche Voraussetzungen gegeben Sein müssen, damit auch Linux/Unix Rechner in der Netzwerkumgebung eines Windows Client Zu Sehen sind und diese ihre Ressourcen dort zur Verfügung stellen können. (3 P)

d) Um Herrn von Kalitz ein besseres Bild des Geschäftsbereiches und der Kundenanforderungen geben zu können, zeigen Sie ihm auch täglich anfallende Arbeiten der IT-Abteilung. Auf dem BildSchirm eines Linux-Servers ist gerade die Ausgabe des „ls –1“-Befehls zu erkennen: (8 P)

– rwxr-xr- – 1 root ftpusers 1726082 Jul 26 2002 snort–1.8. 7.tar.gz
– rwxr- -r- – 1 root root 57451 Oct 14 2002 VSftpd-1.O.1-74. i386.rpm
drwxr- xr-x 1 ftptest nagics 216 Oct 10 2002 watchlog-1.3
-rwxr- -r- – 1 root root 21354 Oct 10 2002 watchlog-1.3.tar.gz

Neugierig fragt Sie Herr von Kalitz nach der Bedeutung dieser Zeilen. Erläutern Sie ihm detailliert die Bedeutung der folgenden markierten Teilbereiche!

e) Herr von Kalitz erklärt Ihnen, dass sich einer seiner Kunden für den intensiven Einsatz von Linux im Unternehmen interessiert und bittet Sie um Rat bezüglich der auf dem Markt verfügbaren LinuxDistributionen. Nennen Sie ihm fünf gängige Linux-Distributionen! (5 P)