Zwischenbetriebliche Zusammenarbeit


Welche Ziele der Zusammenarbeit kann es geben?

Zwischenbetriebliche Zusammenarbeit von Unternehmen

Es gibt eine Vielzahl möglicher Ziele bei der Zusammenarbeit von Unternehmen, z. B.:

  • Zusammen die Marktmacht erhöhen, um so im Verkauf höhere Preise oder im Einkauf günstigere Preise erzielen zu können.
  • Neue Produkte und Verfahren gemeinsam schneller, billiger und mit weniger Risiko entwickeln.
  • Durch eine gemeinsame Produktion die Rationalisierungs- bzw. Kostenvorteile der Massenproduktion nutzen.
  • Ressourcen kombinieren, z. B. zur Abwicklung von Großaufträgen.
  • Verbreiterung der Kapitalbasis und dadurch bessere Finanzierungsmöglichkeiten.
  • Über die Zusammenarbeit Know-how dazugewinnen.

Ebenen der Zwischenbetriebliche Zusammenarbeit

  • Horizontale Zusammenarbeit
  • Vertikale Zusammenarbeit
  • Anorganische Zusammenarbeit

 

Ebenen der Zwischenbetriebliche Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen kann auf derselben Produktions- oder Vertriebsstufe stattfinden (horizontale Zusammenarbeit), vor- oder nachgelagerte Produktionsstufen zusammenfassen (vertikale Zusammenarbeit) oder branchenfremde Unter nehmen umfassen (anorganische Zusammenarbeit).

Beispiele

  • Horizontale Zusammenarbeit: Mehrere PC Schulungscenter schließen sich zu einem größeren Unternehmen zusammen.
  • Vertikale Zusammenarbeit: Ein Software Hersteller kauft ein PC Schulungscenter.
  • Anorganische Zusammenarbeit: Eine Beteiligungsgesellschaft, zu der verschiedene Industrieunternehmen gehören, kauft ein PC Schulungscenter.

Grad der Bindungsintensität

Kooperationen

  • Arge
  • Kartelle

Konzentration

  • Mutter-/Tochtergesellschaft
  • Fusion

Aufgabe 1

Kooperationen

Kooperationen

Aufgabe 2

Aufgabe 2

Aufgabe 2